Wichtiger Hinweis für Hieb- und Stichwaffen, blanke Waffen (Stiefeldolch, Dolch, Schlagstock, Schwert), Springmesser und Armbrust

Dolche, Stiefeldolche, Schwerter, Säbel, Springmesser, Einhandtaschenmesser, feststehende Messer über 12 cm Klingenlänge, mit Feder unterstützte Taschenmesser und Armbrust sind ab 18 Jahren frei erwerbbar. Allerdings dürfen diese nicht auf öffentlichen Veranstaltungen geführt werden, also Jahrmärkten, Volksfesten, Konzertveranstaltungen oder Messen.

Außerdem ist es grundsätzlich untersagt, Blankwaffen auf Märkten, Jahrmärkten, Messen oder ähnlichen öffentlichen Veranstaltungen zu vertreiben und/oder zu überlassen. Ausnahmegenehmigungen können bei der örtlichen Polizei oder beim zuständigen Ordnungsamt beantragt werden.

 Gesetzlich definierte Ausnahmen vom Führverbot sind:

  • Verwendung bei Foto, Film, Fernsehaufnahmen oder Theateraufführungen
  • Transport in einem verschlossenen Behältnis
  • Führen bei berechtigtem Interesse (Brauchtumspflege, Berufsausübung, Sport etc.)
  • sozial anerkannte Zwecke (Wandern, Picknick, Gartenpflege...)